Liebe Freundinnen und Freunde des Naturismus,

im Jahr 2018 hat Huub Giesen als EU Assessor der Internationalen Naturisten-Föderation (INF-FNI) Visionen für den Naturismus der Zukunft initiiert. Von Anfang an ist klar gewesen, dass diese Vorstellungen ein Starblock für eine gemeinsame Entwicklung von Ideen sind. Schließlich müssen wir als diejenigen, die in der naturistischen Bewegung mitmachen, den Naturismus zukunftsfähig machen.

Als sich das Zentralkomittee der INF-FNI Ende April im südspanischen Malaga getroffen hat, ist das weitere Vorgehen besprochen worden. Klar ist, dass wir alle Föderationen für das weitere Mitdenken brauchen. Nur gemeinsam sind wir stark. Nur gemeinsam stehen wir auf einem festen Fundament.

Der aktuelle EU-Assessor der INF-FNI, Christoph Müller, wird in kleinen Schritten für das weitere Wachsen der INF-FNI-Visionen sorgen. In einem ersten Schritt wird er die existenten Impulse konkretisieren. Diese Impulse werden die Mitglieder des Zentralkomittee der INF-FNI unter die Lupe nehmen und eventuell eigene Anstöße geben. In einem dritten Schritt haben sämtliche Föderationen der INF-FNI die Gelegenheit, ihren Beitrag zur Entwicklung der INF-FNI-Visionen zu leisten. Für jeden Punkt erhofft sich Christoph, dass innerhalb von zwei Monaten derselbe Konturen annimmt.

Beim kommenden Welt-Naturisten-Kongress im September 2020 in Slowenien wird es einen gemeinsamen Workshop geben, der sich mit der Zukunftsfähigkeit des Naturismus und der Tragfähigkeit der INF-FNI-Visionen beschäftigen wird.

So können die Föderationen Mitte Juni mit dem ersten Arbeitsauftrag rechnen. Nutzt die Gelegenheit, mit Christoph in einen lebendigen Austausch zu kommen. Christoph versteht sich als Moderator und Mitgestalter dieses hoffentlich lebhaften Austauschs.

 

Einen schönen Sommer wünscht euch Christoph