Als Geschichte

FRED 30/10/2021

Wollen wir in Frieden leben, muss der Friede aus uns selbst kommen

Jean Jacques Rousseau

Friede beginnt damit, dass jeder von uns sich jeden Tag um seinen Körper und seinen Geist kümmert

 

Die positive Utopie

Diese Geschichte entstammt einer Idee die zwar nicht direkt politisch gedacht, dies aber ist. Das habe ich während des Schreibens so erkannt!

Es geht darum, ein neues Leben für alle sichtbar zu machen – ein Leben frei von Zwängen und frei von sichtbaren Unterschieden. Ein nacktes Leben für alle Menschen. Die Geschichte zielt darauf ab, den Menschen dieses Leben näher zu bringen, als reine Utopie- oder doch nicht?

Die Menschen in der Geschichte nennen wir Theresa und Frank, ein junges Paar, das am Ende seiner Studienzeit ist. Zwei Menschen wie du und ich. Zwei Menschen, die Ihr Leben noch vor sich haben.

Theresa: Eine Frau mit großem Charisma. Sie übernimmt die Führung in Ihrer Beziehung intuitiv, da Sie den besseren Überblick über Situationen hat. Optisch ist Sie sehr natürlich, mittelgroß und schlank, aber mit einer femininen Figur – mit natürlichen nicht großen Brüsten und einem breiteren Becken. Sie wird später mit Frank Kinder bekommen, die beiden sind Botschafter der neuen Welt.  Sie tritt zu 100% sicher auf mit einer ruhigen fast stoischen Art. Sie ist der Fels in der Brandung und übernimmt in vielen Lebenslagen die Führung der Familie.

Frank ist ein sehr sportlicher und schlanker Typ – drahtig. Er ist ein Beschützer und geht auf in dieser Rolle. Sein Körper ist etwa gleich groß wie der seiner Frau- bei etwas weniger Gewicht. Er wird so eine Art Urvater – der „Joseph“ des neuen modernen Menschen.

Wir begleiten die beiden auf eine gemeinsame sportliche Unternehmung. Der Plan der beiden ist es eine ausgiebige Wanderung in der Natur zu machen. Also wird ausreichend Proviant gepackt und eine Route durch das nahegelegene Naturschutzgebiet gestartet. Der Weg führt Sie entlang von einem Bergrücken auf dem Sie eine wunderbare Aussicht genießen. Beim Abstieg von diesem Punkt passiert etwas Eigenartiges.

Unser Pärchen wird in eine andere Zeit versetzt. Wie dies erfolgt ist Ihnen nicht klar, auch uns als Leser und ja, selbst dem Autor der Geschichte ist völlig unklar wie das geschehen konnte. Was hat sich aber noch verändert? Die Beiden sind komplett nackt, ganz natürlich und einfach nackt.

Zuerst sind beide unsicher, die Umstände sind doch recht außergewöhnlich, da sie aber intelligente, selbstbewusste Menschen sind, stellt dies kein Problem für die beiden dar.  Da es Sommer ist und auch keine Menschen zu sehen sind finden sie sehr schnell großen Gefallen an der außergewöhnlichen Situation. Die beiden bekommen sofort eine direkte Verbindung zur Natur ein Gefühl, das Sie in der Zeit, in der sie leben noch nie haben durften. Die beiden bemerken jetzt wie frei sie sind – wirklich und wahrhaftig frei – ein Gefühl das für alle Menschen stimmig ist, stimmig sein sollte.

Die folgenden Stunden und Tage gleichen etwas einer Fernsehshow, bei der die Teilnehmer nackt in der Natur sind. Die beiden finden sich schnell in Ihrer Umgebung zurecht und können so vom Wald leben, ohne größere Probleme zu haben. Sie streifen umher und machen sich langsam Sorgen, dass sie noch keine Menschen gesehen haben. Irgendwie bemerken Sie auch dass kein Müll zu finden ist. Die beiden wissen ja noch nicht, dass sie in einer anderenZeit sind, aber Sie ahnen bereits, dass sie noch eine wichtige Rolle spielen werden.

Nach zwei Tagen erreichen Sie eine Siedlung die in Europa liegen könnte – genau an dem Ort wo Sie in den Wald gegangen sind. Sie finden eine Stadt vor, die für unsere Augen einen mittelalterlichen Anschein hat. Für unsere Geschichte ist aber ein zeitlicherBezug in Sachen Architektur, Kleidung oder Bräuche nicht wichtig.

Die beiden werden skeptisch empfangen, aber die Menschen bemerken schnell, dass die beiden besonders sind, genau so werden die beiden auch behandelt. Sie bekommen auch Kleider angeboten, aber sie lehnen ab – sie wissen, dass ihre Nacktheit einen Sinn hat.

Die Bevölkerung bringt die beiden zum Zentrum der Stadt, zum herrschenden Parlament. Dort erklären Sie Ihre Geschichte, die natürlich nicht geglaubt wird. Noch immer sind alle Menschen bekleidet, aus Scham und auch zum Wärmen.

Die Helden der Geschichte sind anpassungsfähig und umsichtig, Sie können den Menschen im Parlament glaubhaft Visionen aus der Zukunft erklären. Eine Zukunft im Jahre 2021 – die Wälder werden abgeholzt, die Meere sind vergiftet und die Erde kann die Menschen nicht mehr ernähren. Es herrscht Hunger und eine ungleiche Versorgung mit den Ressourcen. Mit ungefähr 8 Mrd. Bewohnern leben zu viele Menschen auf diesem verletzlichen Planeten.

Die beiden bieten den führenden und weisen Köpfen des Volkes an, gemeinsam eine friedliche, nackte Zukunft zu entwickeln. Diese Vision ist nach einer Klärung der alternativen sehr verlockend und wird als bester Weg für die Zukunft erkannt.

Zuerst ist die Scham noch groß, aber bereits nach kurzer Zeit ist das nackte Leben völlig normal, es breitet sich schnell auf andere Städte und Länder aus. Die Menschen sind nur noch bekleidet, wenn sie Schutz brauchen. Sofort wird dadurch die Welt für die Menschen friedlich.

Durch das Wissen der beiden kann schnell eine Infrastruktur aufgebaut werden, die nahe der Heutigen ist. Innerhalb von 10 Jahren sind die Menschen eingeschränkt Mobil. Da wir neu starten können werden alle Produkte klimaneutral erstellt. Die Menschen leben nun in modernen Gebäuden aus Holz. Auf der Erde leben zu diesem Zeitpunkt 300 Millionen Menschen.

Die Nachkommen unserer Veränderer durchleben eine Entwicklung von der Zurücksetzung in der Zeit, die ungefähr ins Jahr 1000 führt bis in die heutige Zeit.

Bereits im Jahr 1002 sind alle Menschen auf dem Planeten im normalen Leben nackt, die Transformation der Gesellschaft hat stattgefunden auf dem ganzen Planeten.

In der Familie, in der Freizeit und auch im Beruf sind alle Personen ohne Kleider. Es ist ganz natürlich seine Feldarbeit nackt zu erledigen oder auch Brot zu backen. Wenn aber Schutz vor Kälte oder vor einer Verletzung gefragt ist kleiden sich die Menschen in Tücher und Decken. Die Tücher sind bunt und verschieden warm. Auch gibt es Tücher mit Schutzfunktionen. Die Menschen sind dennoch froh, wenn sie die Tücher wieder ablegen können.

Die Wirtschaft die entsteht gleicht schon nach 20 Jahren unserer Wirtschaft, nur mit deutlich weniger Menschen. Die Überbevölkerung wird als Problem erkannt, und so wird das Bevölkerungswachstum aktiv durch die Gemeinschaft geregelt. Hier entstehen keine Probleme, die Menschen sind gewarnt durch die Berichte unserer Helden.

Es werden zur Veranschaulichung Filme für die Bevölkerung hergestellt. Es wird gezeigt wie die Zukunft im Jahr 2021 aussieht, wenn die Geschichte Ihren Lauf nimmt, wenn die Menschen nicht auf sich achten. Auch die Geschichte unserer Erde, wenn das Experiment gelingt gezeigt wird. Eine freie Welt eine positive Utopie.

Wie kann uns diese Geschichte aber in der Gegenwart helfen – wir verändern und bereichern sie.

Die Jahre in unserer Geschichte kann jedermann für sich frei füllen. Die ganze Geschichte wird umgeschrieben jeden Tag, von uns wir haben die Möglichkeit aus dieser „Urgeschichte“ viele neue Geschichten zu kreieren – eine nackte Welt, in der sich Dramen, aber auch Komödien abspielen.

Eines haben alle unsere Geschichten gemeinsam.

Es gibt keine Kriege, keinen Rassenhass, keine Ausgrenzung, auch von z.B. Randgruppen, alternativBegabten oder auch Trans-Menschen. Alle Menschen sind gleich – nackt. Wir entwickeln neue Technologien und beschützen aktiv die Natur. Es ist das erklärte Ziel der Menschheit, alle Tierarten zu erhalten und Wertstoffe nur begrenzt auszubeuten – all dies geschieht Umweltverträglich mit einfachen Mitteln.

In der fiktiven Welt unseres Autors wird Wissen von den Generationen weitergegeben über moderne Technologien – es wird also z.B im Jahr 1020 bereits mit Computern gearbeitet.

Die Menschen haben durch den Fortschritt Zeit für Kunst. Reisen sind möglich, aber nicht so wie wir das kennen. Eine Reise dauert im Durchschnitt 4 Wochen, da dieReisegeschwindigkeiten niedrig sind.

Aufforderung an alle Leser!

Dieses Konzept lässt sich immer wieder spannend erweitern, am besten läuft eine solche Utopie weltweit täglich. Die Utopie verändert unser aller Leben. Wir leben nackt, glücklich und friedlich miteinander. Es gibt z.B soziale Medien – dieser aber ohne Hass.

Unsere Helden heißen Theresa und Frank, aber das ist nur ein Symbol, das sind Namen Sie können bei euch andere Namen annehmen, Namen die eurer Herkunft entsprechen.

Die Beidenhaben kein anderes Interesse als die Nacktheit zu fördern, sie würden demokratischen Mehrheiten folgen und sich auch gegen schwere Krankheiten impfen lassen. Sie möchten aber nicht, dass Ihre Geschichte für diese Themen benutzt wird.

Pandemien können in der nackten Welt nicht entstehen, weil wir unsere Umwelt schonen, weite Teile sind unberührt. 70% aller Flächen sind Schutzgebiete. Die Menschen leben in den Städten und sind durch Schienenfahrzeuge verbunden.

Nachdem wir unsere Geschichten in die Welt setzen entstehen viele Medien, die unsere Ideale Welt darstellen.

Ein Film, eine Serie überzeugt die Menschen, dass es die beste Lösung ist, wenn wir nach diesem Ideal leben. Wir erreichen so einen Brückenschlag zu unseren Helden zu Theresa und Frank.

Die nackte Welt ist glücklich – alle Menschen in dieser Welt können sich verwirklichen.

Parallel zu allen diesen kreativen Ausdrucksformen, die auch schnell erfolgreich sind, entstehen Veränderungen in der Gesellschaft – die durch einen Film, den schnell jeder kennt begleitet werden, die ersten Menschen kommen nackt zur Arbeit, auch in Ländern in denen man eine solche Entwicklung nicht erwarten konnte. Die Welten verschwimmen und die positive Utopie kann Wirklichkeit werden. Denn wenn Soldaten der Utopie folgen, werden kriegerische Auseinandersetzungen unmöglich.

Die wichtigsten Charaktere:

Theresa: Eine Frau mit großem Charisma. Sie übernimmt die Führung in Ihrer Beziehung intuitiv, da Sie den besseren Überblick über Situationen hat. Optisch ist Sie sehr natürlich, mittelgroß und schlank, aber mit einer femininen Figur – mitnicht zu großen Brüsten und einem breiten Becken. Sie bekommt in Ihrem Leben mit Frank 2 Kinder, die beiden sind Botschafter der neuen Welt.  Sie tritt zu 100% sicher auf mit einer ruhigen fast stoischen Art. Sie ist der Fels in der Brandung. Theresa ist am Beginn unserer Geschichte 24 Jahre alt und absolviert ein Studium in Maschinenbau.

Frank: Ein sehr sportlicher und schlanker Typ – drahtig. Er ist ein Beschützer und geht auf in dieser Rolle. Sein Körper ist etwa gleich groß wie der seiner Frau- bei etwas weniger Gewicht. Er wird so eine Art Urvater – der „Joseph“ des neuen modernen Menschen. Frank hat eine Ausbildung als Tischler abgeschlossen und ist gerade dabei sein Abitur nachzuholen. Er ist 23 Jahr alt.

Die Menschen am Beginn der Geschichte: sind sehr einfache Menschen die mit dem Erwerb Ihrer Ernährung beschäftigt sind. Sie haben dennoch das Herz am richtigen Fleck.

Alle anderen Charaktere werden mit der Geschichte entwickelt, werden durch unzählige Autoren entwickelt. Auch wenn dies unglaubwürdig klingt. Wir finden bei allen Menschen eine gute, positive Seite. Wir glauben an das Gute in unseren Figuren Helden.

Meine Geschichte möchte die Welt verändern, sie möchte, dass wir alle gemeinsam für diese positive Utopie kämpfen, denn sie ist es wert. Sie ist die Vorlage, die Blaupause für eure Ideen. Diese Geschichten stellen eine ideale Welt dar.

Es sollten auch Szenen entstehen mit vielen Menschen um die Normalität zu verdeutlichen: in der Fußgängerzone, im Stadion, beim Sport. Diese Szenen unterstreichen die Stärke unserer Idee.